Es ist möglich, Tails in einer virtuellen Maschine mit VirtualBox von einem Windows, Linux, oder macOS Hostbetriebssystem auszuführen.

Running Tails inside a virtual machine has various security implications. Depending on the host operating system and your security needs, running Tails in a virtual machine might be dangerous.

VirtualBox hat eine Freie Software Edition, genannt VirtualBox Open Source Edition und einige proprietäre Komponenten, beispielsweise, um Unterstützung für USB-Geräte zu ermöglichen.

For security reasons, we recommend you to use only the Open Source Edition, though it does not allow use of a Persistent Storage.

Security considerations for Windows and macOS

In unseren Sicherheitswarnungen zur Virtualisierung empfehlen wir Ihnen Tails nur dann in einer virtuellen Maschine zu betreiben, wenn das Hostbetriebssystem vertrauenswürdig ist.

Microsoft Windows and macOS being proprietary software, they cannot be considered trustworthy. Only run Tails in a virtual machine on Windows or macOS for testing purposes and do not rely on it for security.

Installation

Um VirtualBox in Debian oder Ubuntu zu installieren, führen Sie folgenden Befehl aus:

sudo apt install virtualbox

Für Anweisungen, wie Sie VirtualBox auf anderen Betriebssystemen installieren, beziehen Sie sich auf die Dokumentation von VirtualBox.

Running Tails from an ISO image

Starten Sie zunächst VirtualBox.

Um eine neue virtuelle Maschine zu erstellen:

  1. Wählen Sie Maschine ▸ Neu.
  2. Geben Sie in dem Fenster Name und Betriebssystem an:
    • Einen Namen Ihrer Wahl.
    • Typ: Linux.
    • Version: Other Linux (64 bit).
    • Klicken Sie auf Weiter.
  3. Im Fenster Memory Size
    • reservieren Sie mindestens 2048 MB RAM
    • Klicken Sie auf Weiter.
  4. Im Fenster Festplatten
    • wählen Sie keine virtuelle Festplatte einrichten
    • Klicken Sie auf Weiter.
    • Klicken Sie auf OK bei der Warnung, eine virtuelle Maschine ohne Festplatte einzurichten.

Die virtuelle Maschine so konfigurieren, dass sie von einem ISO-Image startet:

  1. Wählen Sie die neue virtuelle Maschine im linken Fensterbereich aus.
  2. Choose Machine ▸ Settings....
  3. Select System in the left pane.
  4. Stellen Sie sicher, dass im Reiter Motherboard im Abschnitt Extended Features die Option Enable I/O APIC ausgewählt ist
  5. Wählen Sie Massenspeicher im linken Fensterbereich aus.
  6. Wählen Sie Leer unterhalb von Controller: IDE in der Speicherbaum-Auswahl im rechten Fensterbereich aus.
  7. Klicken Sie auf das CD-Symbol im rechten Fensterbereich und wählen Sie Medium auswählen, um das das ISO-Image auszuwählen, von dem Sie Tails starten möchten.
  8. Wählen Sie die Option Live-CD/DVD aus.
  9. Klicken Sie auf OK.

Um die virtuelle Maschine zu starten:

  1. Wählen Sie die virtuelle Maschine im linken Fensterbereich aus.
  2. Klicken Sie auf Starten.

VirtualBox Guest Additions has been removed since Tails 4.27. As a result:

  • The shared clipboard feature of VirtualBox is unavailable.

  • The screen resolution of Tails can't be changed by resizing the virtual machine window in the host OS. The screen resolution must be changed from inside Tails.

    To change the screen resolution from inside Tails, choose Applications ▸ System Tools ▸ Settings ▸ Displays ▸ Resolution.

    You might also need to adjust the virtual machine window in the host OS to fit the new screen resolution.

We plan to add back VirtualBox Guest Additions in a future version of Tails. See #18728.